Pfandbriefzentrale steigert Gewinn 2021 - Anleihebestand auf Rekordwert

Das Immobiliengeschäft läuft weiter hinauf vollen Touren. Noch nie war der Bestand der von der Pfandbriefzentrale der schweizerischen Kantonalbanken emittierten Anleihen so hoch wie Ende 2021.
28.01.2022 19:00

Im vergangenen Jahr hat die Pfandbriefzentrale Anleihen von 8,6 Milliarden Franken emittiert, wie der Hypothekenfinanzierer am Freitag mitteilte. In der gleichen Zeit seien Anleihen im Umfang von gut 4,0 Milliarden Franken zur Rückzahlung fällig gewesen. Damit sei der Bestand der Pfandbriefanleihen gerundet um 4,5 Milliarden Franken auf den Höchststand von 70,2 Milliarden Franken gestiegen.

Dies entspreche einem Wachstum von 6,9 Prozent des Bestandes seit dem 31. Dezember 2020. Die Ratingagentur Moody's bewertet die Anleihen der Pfandbriefzentrale mit der Höchstnote "Aaa".

Der Gewinn stieg im vergangenen Jahr auf 15,7 Millionen Franken von 13,4 Millionen in der Vorjahresperiode. Als Gemeinschaftswerk aller 24 Kantonalbanken stehe die Gewinnorientierung bei der Pfandbriefzentrale nicht im Vordergrund, hiess es weiter.

pre/jb

(AWP)