Philips verkauft LED-Bauteilegeschäft Lumileds an Finanzinvestor Apollo

AMSTERDAM (awp international) - Der Elektronikkonzern Philips hat einen Käufer für sein LED-Bauteilegeschäft Lumileds gefunden. Der Finanzinvestor Apollo Global Management übernehme 80,1 Prozent an der Lumileds, teilte der niederländische Konzern am Montag in Amsterdam mit. Die restlichen Anteile bleiben bei Philips für mindestens drei Jahre.
12.12.2016 08:11

Bewertet wird Lumileds bei der Transaktion mit 2 Milliarden US-Dollar inklusive Schulden. Philips werden aus dem Verkauf etwa 1,5 Milliarden Dollar zufliessen. Darüber hinaus soll der Konzern bei guter Entwicklung von Lumiledes Ausschüttungen erhalten. Die Transaktion soll in der ersten Hälfte des kommenden Jahres abgeschlossen werden.

Philips hatte bereits zu einem früheren Zeitpunkt versucht, Lumileds an ein Konsortium um den chinesischen Fonds GO Scale Capital zu verkaufen. Damit hatten aber die US-Behörden wegen nationaler Sicherheitsbedenken Probleme, so dass Philips das Geschäft abblasen musste./she/stk

(AWP)