Rohstoffhändlerin Werco Trade erzielt 2018 Umsatz von 2,3 Milliarden Dollar

Die Zuger Rohstoffhändlerin Werco Trade hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar erzielt. Damit blieb der Umsatz unter dem Rekordwert des Vorjahres von 2,5 Milliarden. Das Unternehmen mit 30 Mitarbeitenden ist vor allem im Kupferhandel tätig.
17.04.2019 11:56

Beim Betriebsgewinn konnte die Werco Trade dagegen zulegen, wie einer Mitteilung des Unternehmens vom Mittwoch zu entnehmen ist: Der EBIT belief sich im Geschäftsjahr 2018 auf 24,8 Millionen Dollar nach 20,6 Millionen im 2017.

Umsatzmässig gehörte das Unternehmen 2018 laut den Angaben zum zweiten Mal in Folge zu den "Top-100-Handelsunternehmen" der Schweiz. Pro Schweizer Mitarbeiterin oder Mitarbeiter erziele das Unternehmen rund 100 Millionen Dollar Umsatz. Zurückzuführen sei dies vor allem auf "eine sehr hohe Produktivität und tiefe Overhead-Kosten", wird CEO Marco Wermelinger in der Mitteilung zitiert.

Hauptgeschäftstätigkeit der 2008 von Marco Wermelinger und Michael Müller gegründeten Werco Trade der Kupferhandel mit einem Anteil von 90 Prozent. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen rund eine Millionen Tonnen Kupfer umgesetzt, den Grossteil davon in China, wo die Werco Trade ihren zweiten Sitz habe. 60 Prozent des gehandelten Kupfers stammt laut den Angaben aus Abbaugebieten in Chile, 25 Prozent aus Peru und 15 Prozent aus der restlichen Welt.

tp/ra

(AWP)