Schlatter-CEO sieht Zurückhaltung in allen Märkten

Der Maschinenbauer Schlatter sieht beim Bestellverhalten der Kunden derzeit keine grossen regionalen Unterschiede. "Grundsätzlich herrscht in der aktuellen Situation überall besondere Zurückhaltung, und es lassen sich keine wesentlichen geographischen Unterschiede ausmachen", sagte CEO Werner Schmidli in einem Interview mit dem Finanzportal "Moneycab" vom Montag.
08.06.2020 08:40

"Wir exportieren jährlich in 40 Länder und unsere Anlagen sind aktuell in über 100 Ländern in Betrieb, daher ist die Weltwirtschaft für unsere Verkäufe entscheidend", so Schmidli weiter. Er geht davon aus, dass die westliche Welt schneller wieder an Fahrt aufnehmen werde und insbesondere Schwellenländer länger brauchen würden, um wieder in Schwung zu kommen.

Die wegen der Covid-19-Pandemie seit zwei Monaten geschlossene Niederlassung in Malaysia, wo Schlatter gebrauchte Anlagen und Maschinen erneuert, sollte gemäss Schmidli in den nächsten Wochen wiedereröffnet werden können.

Die geschlossenen Werke der Kunden würden derzeit ebenfalls wieder geöffnet, womit sich eine Verbesserung beim Verkauf von Ersatzteilen und im Servicegeschäft abzeichne.

cf/uh

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Schlatter Ind N28.80+6.67%

Investment ideas