Schweiz rangiert bei Dividendenrendite im Mittelfeld

Bei der durchschnittlichen Dividendenrendite 2017 rangiert die Schweiz im europäischen Vergleich im Mittelfeld. Am höchsten liegt sie mit 4,47% in Portugal. Spanien (4,07%) und Finnland (4,02%) folgen auf den Plätzen zwei und drei, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Untersuchung von Allianz Global Investors ergeben hat.
11.01.2018 08:15

Hierzulande beläuft sich die Dividendenrendite 2017 auf durchschnittlich 3,07%. Die Schweiz schafft es damit in Europa auf Platz 9. Schaue man auf die Differenz zwischen Dividenden- und den Anleihenrenditen, dann stehen die Schweizer Dividendentitel allerdings besser da als die bestplatzierten Portugal und Spanien, heisst es.

Grossbritannien, für Dividendenjäger wegen des Volumens traditionell der wichtigste Markt, kommt mit 3,98% auf Platz vier, während Deutschland mit 2,51% auf Platz elf liegt.

Die Allianz-Experten erwarten 2018 mit 378 Mrd CHF (+7,7% zu 2017) ein neues Rekordvolumen bei den Dividendenzahlungen europäischer Aktiengesellschaften.

cp/

(AWP)