Stadler Rail gründet mit Solaris Joint Venture in Polen

Bussnang (awp) - Der Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail gründet mit der polnischen Solaris Bus & Coach SA per Anfang 2017 ein Joint Venture in Polen. Dieses führt unter dem Namen Solaris Tram Sp z o.o. ein gemeinsames Werk in Sroda, in dem Wagenkästen gefertigt und lackiert werden, wie die beiden Unternehmen am Freitag anlässlich einer Medienkonferenz in Warschau bekanntgeben. Der Plan zur verstärkten Zusammenarbeit wurde bereits im vergangenen September angekündigt.
09.12.2016 13:17

Bei Ausschreibungen in Polen und weiteren zentraleuropäischen Ländern wollen Solaris Tram und Stadler Polska künftig gemeinsam als Konsortium unter der Führung von Stadler für Aufträge bieten. Beide Unternehmen versprechen sich davon, die Position im polnischen und zentraleuropäischen Markt zu stärken.

Solaris Tram baut im Werk in Sroda Wagenkästen inklusive Lackierung, während die Vor- und Endmontage der Strassenbahnen in den Solaris-Werken in der Region Grosspolen und im Werk von Stadler Polska in Siedlce stattfindet. Das Joint Venture Solaris Tram plant einen Ausbau der Rohbaukapazitäten, welche die Verdoppelung der bestehenden Produktionsfläche in Sroda Wielkopolska vorsieht.

Stadler Polska beschäftigt in Siedlce rund 800 Mitarbeitende und ist der größte Exporteur von Schienenfahrzeugen in Polen. Mit dem geplanten Ausbau in Sroda werden zudem neue Arbeitsplätze geschaffen.

cf/cp

(AWP)