Straumann führt ClearCorrect in Europa ein

Der Dentalimplantathersteller Straumann startet sein Geschäft mit transparenten Zahnschienen nun auch in Europa. Zudem wird eine Reihe neuer Produkte, darunter Implantate, Scanner, 3D-Drucker und Softwarelösungen lanciert. Diese präsentiert Straumann an der diesjährigen Branchenmesse IDS, die vom 12. bis 16 März in Köln stattfindet.
13.03.2019 09:30

2016 war Straumann mit der Übernahme von ClearCorrect, ein amerikanischer Hersteller von transparenten Zahnschienen (Aligner), in den Kieferorthopädie-Markt eingestiegen. ClearCorrect produzierte vornehmlich für den US-Markt, in dem gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch die Zahl der behandelten Fälle 2018 um 61 Prozent anstieg.

Anfang Jahr führte Straumann die Produkte in Brasilien ein und lanciert diese nun in Europa. Im weiteren Jahresverlauf soll die Markteinführung dann in Japan und in anderen asiatischen Ländern erfolgen, wie CEO Marco Gadola im Februar anlässlich der Präsentation des Geschäftsergebnisses 2018 sagte.

Mit der IDS erfolge nun auch die vollständige Markteinführung von BLX in Europa. BLX ist ein vollkonisches Implantat, das im vergangenen Jahr nur in limitierten Testmärkten eingeführt worden war. In diesem Produkt sehe er ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial, sagte Gadola im Februar.

sig/rw

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Straumann Hldg N

Symbol Typ Coupon PDF
MBPFJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 13.60% PDF
MCFCJB Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFEJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.50% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär