Swiss Prime Anlagestiftung nimmt mit Kapitalerhöhung 249 Millionen Franken ein

Die Swiss Prime Anlagestiftung nimmt bei der Kapitalerhöhung der Anlagegruppe "SPA Immobilien Schweiz" insgesamt 249 Millionen Franken ein. Mit den zugeflossenen Mitteln soll das bestehende Immobilienportfolio ausgebaut werden.
03.11.2021 14:15

Die Emission, die vom 1. September bis zum 15. Oktober dauerte, sei deutlich überzeichnet gewesen, teilte die zum Immobilienkonzern Swiss Prime Site gehörende SPA Anlagestiftung am Mittwoch mit. Daher sei der ursprünglich geplante Maximalbetrag erhöht worden. Gemäss Angaben vom August wurde ein Volumen von 100 bis 200 Millionen Franken angepeilt. Die Liberierung erfolgte zum 29. Oktober. Dabei hätten neue Anleger rund 40 Prozent zum Emissionsergebnis beigetragen. Insgesamt seien nun über 300 Schweizer Vorsorgeeinrichtungen investiert.

Die frischen Mittel ermöglichten den Ausbau des bestehenden Immobilienportfolios, das seit Lancierung im Herbst 2015 kontinuierlich gewachsen sei. Der Verkehrswert des Immobilienbestandes belaufe sich per 30. September 2021 auf 2,881 Milliarden Franken.

Zudem diene der Kapitalzufluss zur Finanzierung der renditestarken Entwicklungsprojekte (primär Wohnen). Ausserdem werde die Fremdfinanzierungsquote dadurch auf rund 20 von derzeit 29,0 Prozent gesenkt.

Die Anlagerendite für "SPA Immobilien Schweiz" betrage nach neun Monaten 4,96 Prozent, teilt SPA weiter mit. Die neu lancierte Anlagegruppe "SPA Living+ Europe unhedged" verzeichne vier Monate nach Abschluss der ersten Portfolio-Transaktion eine sehr ansprechende Anlagerendite von 5,65 Prozent und 5,5 Prozent "hedged".

pre/uh

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SPS N84.45-1.63%

Investment ideas