Toyota will Absatz 2017 wieder steigern

(Ausführliche Fassung)
15.12.2016 13:14

TOKIO (awp international) - Der japanische Autobauer Toyota will in 2017 mehr Autos verkaufen als im laufenden Jahr. Insgesamt sollen im kommenden Kalenderjahr rund 10,2 Millionen Autos der Konzernmarken Toyota, Daihatsu und Hino an den Mann gebracht werden, wie Toyota am Donnerstag in Tokio mitteilte. Das wäre dann ein Plus von einem Prozent im Vergleich zu 2016. Im aktuellen Jahr erwartet der Autobauer ein Minus von einem Prozent auf 10,09 Millionen Fahrzeuge.

Toyota rechnet 2017 unter anderem damit, dass die Verkäufe von Pickups auf dem wichtigen US-Markt sowie von Hybrid-Autos in Europa solide bleiben. Die Produktion der Toyota-Gruppe dürfte 2017 auf einen Rekord von 10,36 Millionen Fahrzeuge steigen, ein Plus von einem Prozent im Vergleich zur geschätzten Produktion für 2016, hiess es weiter.

Die Japaner lieferten sich bis zum Bekanntwerden des VW-Abgasskandals ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Volkswagen bei den Absatzzahlen. Volkswagen erwartet nun für 2016, dass die Auslieferungen wieder leicht über dem Niveau des Vorjahres liegen werden. Im Jahr 2015 erreichte der Absatz 9,93 Millionen Stück und lag damit wegen der Auswirkungen von "Dieselgate" deutlich unter der 10 Millionen-Marke. Im September 2015 war der Skandal um die Abgas-Manipulation bekannt geworden./stk/fbr

(AWP)