US-Notenbank: Wirtschaft wächst in leichtem bis gemässigtem Tempo

(Ausführliche Fassung) - Die US-Wirtschaftswachstum hat nach Einschätzung der US-Notenbank Fed etwas an Schwung verloren. Insgesamt habe die wirtschaftliche Aktivität in den vergangenen Wochen in einem "leichten bis gemässigtem" Tempo zugelegt, teilte die Fed in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht ("Beige Book") mit. Damit hat die Notenbank die Wortwahl leicht verändert.
16.10.2019 21:04

Im September hatte die Fed das Wachstum noch als "gemässigt" bezeichnet. Zuletzt hätten sich die Aktivitäten im Verarbeitenden Gewerbe weiter abgeschwächt, hiess es. Die US-Wirtschaft werde laut dem Konjunkturbericht durch internationale Handelskonflikte belastet. Ausserdem laste das sich abschwächende Wachstum der Weltwirtschaft auf der grössten Volkswirtschaft der Welt.

Der Anstieg der Löhne sei moderat, hiess es weiter. Die allgemeine Preisentwicklung in den USA wurde als weitestgehend moderat bezeichnet.

Das Beige Book beruht auf einer Umfrage unter Unternehmensvertretern. Zudem werden auch Ökonomen, Marktexperten und andere Geschäftskontakte befragt. Es wurden Daten berücksichtigt, die bis zum 7. Oktober eingegangen waren.

Die Fed hatte Mitte September zum zweiten Mal in diesem Jahr den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Derzeit liegt er in einer Spanne zwischen 1,75 Prozent und 2,00 Prozent. An den Finanzmärkten wird mit weiteren Zinssenkungen in den USA gerechnet.

Am Devisenmarkt zeigte sich am Abend keine nennenswerte Reaktion nach der Veröffentlichung des Konjunkturberichts./jkr/he

(AWP)