Vifor meldet positive Studienergebnisse für Kaliumbinder Veltassa

Das Pharmaunternehmen Vifor kann einen Studienerfolg vermelden. Das Präparat hat in einer klinischen Studie der Phase II den vorgegebenen primären Endpunkt erreicht. Das Mittel wurde bei Patienten mit resistenter Hypertonie (RHTN) und einer chronischer Nierenerkrankung (CKD) getestet.
10.05.2019 21:43

Laut einer Medienmitteilung vom Freitagabend ermöglicht Veltassa eine gleichzeitige und anhaltende Spironolacton-Therapie - und zwar durch die Kontrolle des Kaliumspiegels im Blut. Spironolacton kommt bei der Behandlung von Bluthochdruck zum Einsatz, oft stehen aber mit der Zeit erhöhte Blutkaliumwerte einer dauerhaften Behandlung im Wege.

Laut Vifor stimmten die Sicherheitsergebnisse der Studie mit den vorhandenen Veltassa-Daten überein, ohne dass neue Sicherheitsprobleme identifiziert worden seien.

Der Kaliumbinder Veltassa zählt zu den Hoffnungsträgern des von Vifor und generierte im Geschäftsjahr 2018 Umsätze von 90,5 Millionen Franken (+75%). Mittelfristig will Vifor mit dem Präparat Blockbuster-Umsätze erzielen.

ra/

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Vifor Pharma

Symbol Typ Coupon PDF
MCHGJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 11.50% PDF
MCTYJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 9.50% PDF
SAAQJB Barrier Reverse Convertible 8.45% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär