Wisekey setzt für "WiseCoin" auf Rechenzentrum in Schweizer Alpenbunker

Das Cybersicherheits-Unternehmen Wisekey nutzt für seine vor kurzem lancierte Blockchain-Plattform "WiseCoin" ein Rechenzentrum von Deltalis, das sich in einem ehemaligen Militärbunker in den Schweizer Alpen befindet. Es handle sich um "das sicherste Rechenzentrum auf dem Markt", das gebaut wurde, um die Daten sogar vor nuklearen Katastrophen zu schützen, teilt das Unternehmen mit Sitz in Genf am Freitag mit. Der Deltalis-Bunker verfüge über alle erforderlichen Akkreditierungen wie etwa IT-Sicherheitszertifikate.
20.10.2017 08:15

Erst am Dienstag hatte Wisekey verkündet, eine eigene Blockchain-Plattform zu lancieren. Mit "WiseCoin" will Wisekey Städten und Ländern die Herausgabe einer eigenen Kryptowährung ermöglichen. Dabei soll es möglich sein, eine Kryptowährung in einer Umgebung zu lancieren, die für eine ähnliche Interoperabilität wie bei heutigen analogen Währungen sorgt.

kw/ys

(AWP)