Britische Wirtschaft erholt sich kräftig

Die britische Wirtschaft ist stark in das zweite Quartal gestartet. Im April sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum Vormonat um 2,3 Prozent gewachsen, teilte das Statistikamt ONS am Freitag in London mit. Das ist der stärkste Anstieg seit Juli 2020. Analysten hatten ein schwächeres Wachstum erwartet. Das BIP liege immer noch 3,7 Prozent unter dem Niveau vor der Corona-Krise im Februar 2020.
11.06.2021 08:27

Das ONS begründet die robuste Entwicklung mit geringeren Beschränkungen in der Corona-Pandemie. Der unter diesen Beschränkungen besonders stark leidende Dienstleistungssektor wuchs im April entsprechend deutlich um 3,4 Prozent. Die Industrie schrumpfte hingegen um 1,3 Prozent. Besonders schwer wogen hier zeitweise Schliessungen in der Ölförderung wegen Wartungsarbeiten. Die Aktivität am Bau ging ebenfalls zurück./bgf/eas

(AWP)