Einzelhandel legt im März überraschend weiter zu - Mehr Verkaufstage

(Ausführliche Fassung) - Die deutschen Einzelhandelsumsätze sind im März überraschend gestiegen. Real (preisbereinigt) seien sie um 0,1 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Volkswirte hatten eine Stagnation erwartet. Im Februar waren die Umsätze um revidiert 1,1 Prozent (zuvor 1,8 Prozent) zum Vormonat gestiegen.
28.04.2017 09:47

Im Jahresvergleich stiegen die Umsätze im März real um 2,3 Prozent. Erwartet wurde ein Zuwachs von 2,2 Prozent. "Die Geschäfte hatten im März 2017 an 27 Verkaufstagen offen, an zwei Tagen mehr als im März 2016", begründet Destatis den deutlichen Anstieg. "Die Osterfeiertage lagen in diesem Jahr im April, im Vorjahr im März."

Statistisch gesehen geht es dem deutschen Einzelhandel zudem besser als bislang berichtet. Ab diesem Monat werden laut Bundesamt erstmals die Ergebnisse eines sehr grossen Online-Händlers einbezogen, bei dem es sich nach dpa-Informationen um Amazon handelt. Um die Ergebnisse vergleichbar zu halten, wurden die Umsätze rückwirkend bis Mai 2015 neu berechnet, was wegen des zusätzlichen Amazon-Volumens zu erheblichen Revisionen bereits veröffentlichter Zahlen führte.

So ist nach der Neuberechnung der Einzelhandelsumsatz im vergangenen Jahr real um 2,6 Prozent und nominal 2,9 Prozent gewachsen. Ohne Amazon hatte das Bundesamt Steigerungsraten von 1,8 und 2,3 Prozent berichtet. Das Unternehmen wächst also deutlich schneller als der Markt./jsl/ceb/jkr/stb

(AWP)