Finanzmesse Finanz'21 wird wegen Coronakrise auf 2022 verschoben

Die Corona-Pandemie hat die Eventbranche weiterhin fest im Griff. Daher sagen die Veranstalter der grössten Schweizer Finanzmesse die Finanz'21 ab. Der Termin wird ins kommende Jahr verschoben.
27.01.2021 08:30

Derzeit sei wegen der Covid-19-Situation keine zuverlässigen Aussage möglich, ob die Messe am 19. und 20. Mai 2021 hätte durchgeführt werden können respektive ob in diesem Jahr überhaupt noch Veranstaltungen dieser Grössenordnung möglich sein werden, heisst es in einer Mitteilung des Veranstalters vom Mittwoch. Daher wandten sich die Organisatoren der Planung der Finanz'22 zu, die am 19. und 20. Januar 2022 in Zürich Oerlikon stattfinden soll. Es soll die 23. Ausgabe der Veranstaltung werden.

"So schwer uns der Entscheid auch gefallen ist, aber die Gesundheit aller Beteiligten hat für uns absolute Priorität", betont Bernhard Zosso, Geschäftsführer der Messe. Eine Ausstellung mit täglich über 1'000 Teilnehmenden brauche Planungssicherheit, die bis auf Weiteres nicht gegeben sei.

pre/rw

(AWP)