Jede fünfte Firma leidet laut Studie unter schlechter Zahlungsmoral

Die überwiegende Mehrheit der Schweizer Unternehmen ist laut einer Studie von verspäteten Zahlungen betroffen. Zu diesem Schluss kam das aktuelle Zahlungsmoralbarometer des spanischen Kreditversicherers Atradius. Bei gut jedem fünften Unternehmen in der Schweiz führten die überfälligen Zahlungen sogar zu Umsatzeinbussen.
29.10.2018 11:57

Konkret gaben 92,5 Prozent der befragten Schweizer Firmen an, dass ihre Kunden Rechnungen in den vergangenen zwölf Monaten erst nach Ablauf des Fälligkeitstermins beglichen hätten. Das seien zwar 3 Prozent weniger als vor einem Jahr, aber laut der am Montag veröffentlichten Studie weit mehr als in den meisten der 13 für die Studie untersuchten Länder. Eine höhere Anzahl säumiger Kunden gebe es nur in Österreich und Belgien.

Als Folge entstünden hierzulande immer noch häufig Liquiditätslücken, was Firmen zwinge zusätzliche Finanzierungsmassnahmen zu ergreifen, um ihren eigenen Verpflichtungen nachzukommen. Dies schlage sich auf den Profit durch, so der Befund.

sta/ra

(AWP)