KOF-Konjunkturbarometer sinkt im September leicht

Das KOF-Konjunkturbarometer ist im September leicht gesunken. Konkret ist es um 2,9 auf 110,6 Punkten gefallen, wie die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) am Donnerstag mitteilte.
30.09.2021 09:30

Somit setzt sich der Rückgang fort. Schon in den letzten drei Monaten war das Barometer zum Teil deutlich zurückgegangen, nachdem es noch im Mai seinen historischen Höchststand bei 143,6 Punkten gesehen hatte.

Das Barometer hat sich damit im Berichtsmonat im Rahmen der Erwartungen entwickelt. Von der Nachrichtenagentur AWP befragte Experten hatten einen Wert im Bereich von 106,0 und 112,0 Punkte prognostiziert.

Die Aussichten für die Schweizer Konjunktur bleiben laut KOF aber trotz des erneuten Rückgangs freundlich. Der aktuelle Stand sei noch immer deutlich höher als der langfristige Mittelwert. Die Erholung der Schweizer Konjunktur von der Pandemie verlangsame sich zwar etwas, dürfte sich jedoch in den kommenden Monaten fortsetzen, bilanziert denn auch die KOF.

Mit dem Einkaufsmanager-Index (PMI) wird am (morgigen) Freitag ein weiterer vorlaufender Konjunktur-Indikator veröffentlicht.

rw/ys

(AWP)