US-Rohöllagerbestände steigen auf neues Rekordniveau

Die Rohöllagerbestände der USA haben in der vergangenen Woche ein neues Rekordniveau erreicht. Die Vorräte erhöhten sich um 4,95 Millionen auf 533,1 Millionen Barrel (je 159 Liter), wie das Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Die Benzinbestände sanken dagegen um 2,81 Millionen auf 243,5 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) verringerten sich um 1,91 Millionen auf 155,4 Millionen Barrel.
22.03.2017 15:53

Die Ölpreise reagierten mit Verlusten auf die Zahlen. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent fiel nach Veröffentlichung der Daten erstmals seit November unter die Marke von 50 Dollar.

/bgf/jkr/das

(AWP)