USA: Einfuhrpreise steigen stärker als erwartet

Die Preise für in die USA eingeführte Güter sind im Dezember stärker gestiegen als erwartet. Zum Vormonat seien die Einfuhrpreise um 0,9 Prozent geklettert, teilte das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Analysten hatten im Schnitt einen Zuwachs um 0,7 Prozent erwartet. Im Jahresvergleich fielen die Einfuhrpreise zwar um 0,3 Prozent. Allerdings war ein stärkerer Rückgang erwartet worden.
14.01.2021 14:55

Gegenüber dem Vormonat legten vor allem die Preise für eingeführte Kraftstoffe zu. Importierte Industriegüter verteuerten sich ebenfalls, während Nahrungsmittel günstiger waren. Die Einfuhrpreise schlagen sich teilweise und mit zeitlicher Verzögerung auf die Verbraucherpreise durch, an denen die US-Notenbank ihre Geldpolitik ausrichtet./bgf/jkr/jha/

(AWP)