USA: Handelsdefizit entfernt sich von Rekordhoch

Das Handelsdefizit der USA mit dem Rest der Welt hat sich im April deutlich verringert. Es sank gegenüber März um 6,1 Milliarden auf 68,9 Milliarden US-Dollar, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten ein in etwa so hohes Defizit erwartet. Im März war das Handelsdefizit auf einen Rekordwert von revidiert 75 Milliarden Dollar geklettert.
08.06.2021 14:58

Das geringere Defizit geht auf höhere Ausfuhren und niedrigere Einfuhren zurück. Das Handelsdefizit der USA ist chronisch und besagt vereinfacht, dass die USA mehr ausländische Waren konsumieren, als sie ins Ausland liefern. Finanziert wird der Güterstrom in die Vereinigten Staaten durch Kapitalimporte, also durch Schulden gegenüber dem Ausland. Im April ging jedoch sowohl das Handelsdefizit mit China als auch mit Europa zurück./bgf/jsl/fba

(AWP)