USA: NAHB-Hausmarktindex steigt auf Vorkrisenniveau

Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich von dem Einbruch in der Corona-Krise weitgehend erholt. Der NAHB-Hausmarktindex stieg im August zum Vormonat um 6 Punkte auf 78 Zähler, wie die National Association of Home Builders am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem Anstieg gerechnet, allerdings im Schnitt auf lediglich 74 Punkte.
17.08.2020 14:40

Im April war der Indikator auf 30 Punkte abgestürzt. Von diesem tiefen Niveau hat er sich mittlerweile erholt und liegt in etwa auf Vorkrisenniveau. Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt./bgf/jkr/mis

(AWP)