Morning Briefing - International

02.10.2019 07:29

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ZURÜCKHALTUNG - Nach dem ernüchternden Start des Dax in den Börsenmonat Oktober dürften sich Anleger auch am Mittwoch zurückhalten. Eine überraschend schlechte Stimmung in der Industrie in den USA hatte die Investoren am Vortag vergrätzt. Der Dow Jones Industrial hatte nach dem Börsenschluss am deutschen Aktienmarkt weiter an Boden verloren. Auch in Asien standen die Börsenampeln am Mittwoch auf rot. Der Broker IG taxierte für den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt mit 12 260 Punkten nahezu unverändert zum Vortag.

USA: - DOW AUF VIERWOCHENTIEF - Enttäuschende US-Konjunkturdaten haben die Anleger am Dienstag verschreckt und die Wall Street klar im Minus schliessen lassen. Der Dow Jones Industrial , der im frühen Handel noch die vielbeachtete Marke von 27 000 Punkten überstiegen hatte, fiel in der Folgezeit auf den tiefsten Stand seit Anfang September. Letztlich verlor das Börsenbarometer 1,28 Prozent auf 26 573,04 Punkte und endete damit fast auf seinem Tagestief.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die Asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch im Sog einer schwächeren Verfassung der US-Märkte nachgegeben. Am Aktienmarkt in Japan büsste der Nikkei 225 zuletzt 0,51 Prozent ein. In China ruht der Handel weiterhin. Bereits am Vortag hatte die Volksrepublik ihren 70. Gründungstag begangen. Konjunktursorgen bleiben bestimmend nach enttäuschenden Daten aus den USA vom Vortag. Dort war ein stark beachteter Indikator für die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie auf den tiefsten Stand seit der Wirtschaftskrise 2009 gefallen.

DAX              	     12.263,83	    -1,32%
XDAX            	     12.235,91	    -1,55%
EuroSTOXX 50		      3.518,25		-1,43%
Stoxx50        		      3.207,89		-1,47%

DJIA             	     26.573,04	    -1,28%
S&P 500        		      2.940,25		-1,23%
NASDAQ 100  		      7.684,14		-0,84%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		           173,74		-0,10%

DEVISEN:

Euro/USD       		       1,0934		0,02%
USD/Yen                    107,84		0,09%
Euro/Yen       		       117,92		0,10%

ROHÖL:

Brent                       59,36       +0,47 USD
WTI                         54,24       +0,62 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

TOP-THEMA:

- Johnson fordert weitgehende Zugeständnisse in Irland-Frage, Telegraph (Meldung und Roundup liefen um 5.26 Uhr und 6.30 Uhr)

bis 6.30 Uhr:

- Facebooks Libra-Partner bekommen kalte Füsse, WSJ

- Fast 37 Prozent der älteren Lebensversicherungspolicen könnten gekündigt werden, Rheinische Post

- Apple-Chef Tim Cook schwört auf deut­sche In­ge­nieu­re und sein neu­es Streamingangebot, FAZ

- Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer fordert von Grünen durchgerechnetes Klimakonzept, Interview, Neue Osnabrücker Zeitung

- Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, lobt neuen Pflege-TÜV, Passauer Neue Presse

- Bundesratspräsident Günther: Auch West-Regionen fühlen sich abgehängt, Interview, Mannheimer Morgen

- Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) will neuen Dialog über die Landwirtschaft, Interview, Saarbrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Bayer stellt Bedingungen für Glyphosat-Vergleich in USA, Gespräch mit Agrochemiechef Liam Condon, BöZ

- ESMA will Profil als Aufsicht schärfen, Gespräch mit Behördenchef Steven Maijoor, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- "Wir ändern unsere DNA", Gespräch mit Commerzbank-Privatkundenchef Michael Mandel, HB

- Post-Chef Frank Appel hat noch keine Entscheidung über Vertragsverlängerung getroffen, HB

- Deutsche Bank sieht steigendes Interesse an Samstagsberatung, FAZ

- Puma will Lieferanten enger an sich binden, HB

- Credit-Suisse- Verwaltungsratspräsident findet Bespitzelung von Mitarbeiter unerträglich, Gespräch mit Urs Rohner, Tamedia

- Der Finanzinvestor Warburg Pincus meldet sich in Deutschland zurück: mit einem neuen Büro und einem Hunderte Millionen schweren Beteiligungsverkauf, Gespräch mit Deutschlandchef Rene Obermann, FAZ

- Deutsches Jugendinstitut lehnt Kita-Pflicht ab, HB

- Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), will das Thema E-Zigaretten auf die politische Tagesordnung rücken, Focus

- Angesichts des heftigen Widerstands aus den Ländern verzichtet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf sein Vorhaben, die bislang regional begrenzten Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) für alle gesetzlich Versicherten in ganz Deutschland zu öffnen, HB

- Die Klagen von Autokäufern gegen Hersteller und Händler von Dieselfahrzeugen haben ein neues Rekordniveau erreicht, Funke

- Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) lehnt eine Prämie für Ostdeutsche, die in ihre Heimat zurückkehren, strikt ab, Funke

- Unternehmer Michael Otto hält Klimapaket der Bundesregierung für viel zu mutlos, Funke

- Herbstgutachten rät zur Abkehr von der schwarzen Null, FAZ

jha/

(AWP)