Devisen: Euro gibt nach Wahl leicht nach

Der Euro hat am Montag nach der Bundestagswahl etwas nachgegeben. Am Vormittag kostet die Gemeinschaftswährung 1,1701 US-Dollar und damit weniger als am Morgen.
27.09.2021 09:57

Zum Franken kann sich der Euro dagegen auf dem gegenüber Freitag leicht höheren Kursniveau halten und kostet aktuell 1,0854 Franken. Das ist genau gleich viel wie am Morgen, aber etwas mehr als am Schluss der Vorwoche. Die US-Währung gewinnt leicht an Terrain und wird zu 0,9277 nach 0,9259 Franken am Morgen gehandelt.

Das Ergebnis der Bundestagswahl hatte zunächst keinen grossen Einfluss auf den Devisenmarkt. Zwar hat die SPD die Wahl knapp vor der Union gewonnen, allerdings beanspruchen beide Spitzenkandidaten den Auftrag zur Regierungsbildung für sich. Sowohl Olaf Scholz als auch Armin Laschet streben eine Koalition mit Grünen und FDP an.

Konjunkturdaten stehen zum Wochenstart nur wenige auf dem Programm. In der Eurozone werden Geld- und Kreditdaten erwartet, in den USA werden Auftragszahlen aus der Industrie veröffentlicht. Daneben melden sich einige ranghohe Notenbanker zu Wort, darunter EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

/bgf/stk

(AWP)