Morning Briefing - Markt Schweiz

Nachfolgend eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen für den laufenden Börsentag:
30.07.2020 08:32
STIMMUNG
- Der Schweizer Aktienmarkt dürfte am Donnerstag Gewinne zum Handelsstart 
  verbuchen. Die überwiegend freundlichen Vorgaben aus Übersee geben ihm dabei 
  eine gewisse Orientierungshilfe.

- SMI vorbörslich: +0,51% auf 10'325,36 Punkte
- Dow Jones (Mittwoch): +0,61% auf 26'540 Punkte
- Nasdaq Comp (Mittwoch): +1,35% auf 10'543 Punkte
- Nikkei 225 (Donnerstag): -0,20% auf 22'352 Punkte

UNTERNEHMENSNACHRICHTEN
- CS Q2: Vorsteuergewinn 1,6 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 1'026 Mio)
         Reingewinn 1'162 Mio Fr. (AWP-Konsens: 675 Mio)
         Nettoneugeld 9,8 Mrd Fr. (Q1 5,8 Mrd)
         Geschäftsaufwand 4'347 Mio Fr. (AWP-Konsens: 4'166 Mio)
         Geschäftsertrag 6'194 Mio Fr. (AWP-Konsens: 5'618 Mio)
         Harte CET1-Kernkapitalquote nach Basel III 12,5% (Q1 12,1%)
         CET1-Leverage Ratio nach Basel III 4,5% (Q1 4,2%)
         Vorsteuergewinn IWM 348 Mio Fr. (AWP-Konsens: 348 Mio)
         Vorsteuergewinn Swiss UB 687 Mio Fr. (AWP-Konsens: 430 Mio)
         Rückstellungen für Kreditrisiken 296 Mio Fr. (Q1 568 Mio Fr.)
         Vorsteuergewinn Asia Pacific 298 Mio Fr. (AWP-Konsens: 161 Mio)
         Vorsteuergewinn Global Markets 591 Mio Fr. (AWP-Konsens: 375 Mio)
         Vorsteuerergebnis IBCM +202 Mio Fr. (AWP-Konsens: -128 Mio)
         Verwaltete Vermögen Ende Juni 1'443,4 Mrd Fr. (Q1 1'370,5 Mrd)
     2020: Erwarteter bereinigter Geschäftsaufwand von 16,0 bis 16,5 Mrd
     plant zweite Hälfte der Dividende auszuzahlen
     lanciert Schlüsselinitiativen zur Stärkung der Strategie
     Schaffung einer globalen Investment Bank (IB)
     Schaffen integrierte Funktion Chief Risk and Compliance Officer (CRCO)
     Ziel, Rendite auf dem regulatorischen Kapital von mind. 10% erreichen
     Grossteil des allgemeinen Kreditportfolios besichert
     Kosteneinsparungen von rund 400 Mio Fr. jährlich ab 2022 angestrebt
     Schweizer Heimmarkt zeichnet sich bisher durch geringe Kreditausfälle aus
     Wir rechnen mit einer anhaltenden Volatilität
     Mittelfristig weiterhin rund zwei Drittel Kapital in Vermögensverwaltung
     Mittelfristiges Ziel Rendite auf materiellem Eigenkapital von 10-12%
     Sind gut aufgestellt hinsichtlich weiterer Corona-Risiken
     Zielquote des harten Kernkapitals (CET1) von rund 12%
     Zusammenführung von GM, IBCM und APAC Markets zu Investment Bank
     Erwarten widerstandsfähige finanzielle Leistung und solide Kapitalbasis
     Mittelfristig Ausschüttung von mindestens 50% des Reingewinns angestrebt
     erwartet Dividende nachhaltig um mindestens 5% pro Jahr zu erhöhen
     erwartet Restrukturierungskosten von insgesamt rund 300-400 Mio
     Brian Chin leitet Investment Bank
     VR will sich nach aoGV (27.11.) mit Aktienrückkaufprogramm 2020 befassen
     Bilden entsprechende Reserven für Dividende 2020
     CFO: Volle ökonomische Corona-Auswirkungen erst im zweiten Halbjahr
          Weitere Rückstellungen Kreditrisiken abhängig von Corona-Entwicklung
          Vor-Corona-Finanzziele sind mittelfristig unverändert
          Rechne jetzt mit Kosten von 16 - 16,5 Mrd Fr. im Gesamtjahr
          Rechne wieder mit Kapitalquote im Rahmen der Ziele für 2020

- Clariant H1: Konzerngewinn 90 Mio Fr. (AWP-Konsens: 76 Mio)
               EBITDA vor Sondereffekten 309 Mio Fr. (AWP-Konsens: 300 Mio)
           Suspendierter Abbau von 600 Stellen wird wieder aufgenommen
           Kosteneinsparungen von über 50 Mio Fr. in nächsten 2 Jahren
           Q3: Corona wird Umsatz und Profitabilität belasten
           Chef: Mittelfristige Guidance bleibt unverändert
                 Erwarten keinen Einbruch oder Absturz im Q3
                 Q3 wird etwas schwächer werden als Q2 - kein Drama

- LafargeHolcim H1: Umsatz 10,7 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 10,2 Mrd)
                    Wiederk. EBIT 1,2 Mrd Fr. (AWP Konsens: 984 Mio)
                    Konzerngewinn 347 Mio Fr. (VJ 1,01 Mrd)
                Q2: Umsatz auf vergl. Basis -17,0% (AWP-Konsens: -22,5%)
                    Erwarten solides zweites Halbjahr
                    Peilen FCF-Generierung von über 2 Mrd Fr. an
                H2: Schnelle Nachfrageerholung erwartet
                    Der Höhepunkt der Krise liegt hinter uns
                    Gehen gestärkt aus der Krise hervor
               CEO: Im Juni volle Erholung beim Umsatz in allen Regionen
                    Bauindustrie hat gelernt auch in Krise zu funktionieren
                    Haben keine Restrukturierungen vorgenommen

- Nestlé H1: Organisches Wachstum +2,8% (AWP-Konsens: +2,7%)
             Operative Marge adj. 17,4% (AWP-Konsens: 17,0%)
             Internes Realwachstum RIG +2,6% (Q1 +4,7%)
             Umsatz 41,2 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 41,64 Mrd)
             E-Commerce +48,9% - Anteil am Umsatz von 12,4%
             Reingewinn 5,9 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 5,5 Mrd)
             Zweistelliger Umsatzrückgang in China, nahezu flach im Q2
             COVID-19 bedingte Kosten von 290 Millionen Fr.
             Operatives Ergebnis adj. 7,2 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 7,02 Mrd)
             Organisches Wachstum Industrieländer +4,1% (Q1 +7,4%)
             Organisches Wachstum Emerging Markets +1,1% (Q1 +0,5%)
             Nespresso behielt mittleres einstelliges organisches Wachstum
             Starke Dynamik in Americas, bei Purina und Nestlé Health Science
         Q2: Organisches Wachstum 1,3% (Q1 +4,3%)
       2020: Organisches Wachstum von 2-3%
             Genaue fin. Folgen der Pandemie für 2020 schwer zu quantifizieren
         Strateg. Prüfungen von Wasser + Yinlu sollen 2021 abgeschlossen sein
         Haben Medienausgaben erhöht, vor allem für die digitalen Kanäle

- APG H1: Umsatz 107,8 Mio Fr. (VJ 152,3 Mio)
          EBIT -5,1 Mio Fr. (VJ 24,4 Mio)
          Nettoergebnis -5,1 Mio Fr. (VJ 19,4 Mio)
      Geschäftsentwicklung durch Covid-19 Pandemie temporär beeinträchtigt
      Fundamentalen Faktoren für die Aussenwerbung bleiben positiv
      Erste Anzeichen einer gewissen Belebung in den letzten Wochen
      Prognose für Geschäftsverlauf in H2 derzeit nicht zuverlässig machbar

- Bellevue Group H1: Geschäftsertrag 48,6 Mio Fr. (VJ 46,6 Mio)
                     Konzerngewinn 5,5 Mio Fr. (VJ 14,2 Mio)
                 Pandemie macht Gesamtsituation weiterhin fragil

- Bucher H1: Umsatz 1,36 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 1,33 Mrd)
             Auftragseingang 1,15 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 1,20 Mrd)
             EBIT 94 Mio Fr. (AWP-Konsens: 67,1 Mio)
             Reingewinn 68 Mio Fr. (AWP-Konsens: 44,1 Mio)
       2020: Umsatzrückgang in Grössenordnung des H1
             Betriebsgewinnmarge im mittleren einstelligen Bereich
         Am Ende H1 waren alle Standorte wieder operativ
         Nettoliquidität erhöhte sich dank ergriffener Massnahmen

- Cosmo H1: Umsatz 25,9 Mio EUR (VJ 21,5 Mio)
            Operativer Gewinn 2,7 Mio EUR (VJ -17,2 Mio)
            Umsatz 1,945 Mrd Fr. (AWP-Konsens: 1,937 Mrd)
      2020: Umsatz zw. 52-56 Mio Eur; Betriebsgewinn von 2-8 Mio Eur erwartet

- Kardex H1: Umsatz 207,8 Mio EUR (AWP-Konsens: 206,4 Mio)
             EBIT 24,0 Mio EUR (AWP-Konsens: 21,7 Mio)
             Reingewinn 17,1 Mio EUR (AWP-Konsens: 15,7 Mio)
         H2: Verzichtet auf Guidance
             Rechnet mit weiterem Rückgang bei Umsatz und Profitabilität
       2020: Mittelfristige Finanzziele unverändert

- Komax H1: Bestellungseingang 143,8 Mio Fr. (-30,4%)
            Umsatz 145 Mio Fr. (-29%)
            Verlust auf Stufe EBIT im mittleren einstelligen Mio.-Bereich

- Leonteq gibt Partnerschaft mit Banque Internationale à Luxembourg bekannt

- Peach Property: Ankauf von 5'450 Wohnungen - Bestandsportfolio bei 1,5 Mrd Fr

NEWS VON WICHTIGEN NICHT SIX-KOTIERTEN UNTERNEHMEN
-


WICHTIGE BETEILIGUNGSMELDUNGEN
- Dufry: BlackRock meldet leicht tieferen Anteil von 2,99%
- Meyer Burger: Sentis Capital mit 40,12%; UBS Fund mit 5,38%; JO Hambro 3,78%


PRESSE MITTWOCH
- Schmolz + Bickenbach sucht neue Finanzierungsmöglichkeiten (The Market)

ANSTEHENDE INFORMATIONEN VON UNTERNEHMEN
  Donnerstag:
- LafargeHolcim: Conf. Call H1 (09.00 Uhr)
- Credit Suisse: Conf. Call Q2 (10.30 Uhr)
- Nestlé: Conf. Call H1 (14.00 Uhr)
- Bucher: Conf. Call H1 (10.00 Uhr)
- Cosmo: Conf. Call H1 (10.00 Uhr)
- Kardex: Conf. Call H1 (14.00 Uhr)
- Pargesa: Ergebnis Q2 (nachbörslich)

  Freitag: 
- Swiss Re: Ergebnis H1 (Conf. Call 10.30 Uhr)
- LM Group: Ergebnis H1 (Conf. Call 12.30 Uhr)
- Mobimo: Ergebnis H1 (Conf. Call 10.00 Uhr)
- GV: LM Group

  Montag:
- Belimo: Ergebnis H1
- Dufry: Ergebnis Q2 (Conf. Call 14.30 Uhr), MK H1
- Interroll: Ergebnis H1
- MCH: aoGV (Massnahmepaket finanz. Stabilisierung)


WICHTIGE ANSTEHENDE WIRTSCHAFTSTERMINE
- CH: KOF Konjunkturbarometer (09.00 Uhr)
- DE: Arbeitslosenzahlen 07/20 (09.55 Uhr) 
      Verbraucherpreise 07/20 (vorläufig) (14.00 Uhr) 
- EU: Wirtschaftsvertrauen 07/20 (11.00 Uhr)
      Industrievertrauen 07/20 (11.00 Uhr)
      Verbrauchervertrauen 07/20 (endgültig) (11.00 Uhr)
      Arbeitslosenquote 06/20 (11.00 Uhr)
- US: BIP Q2/20 (vorläufig) (14.30 Uhr)
      Privater Konsum Q2/220 (vorläufig) (14.30 Uhr)
      Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) (14.30 Uhr)

- CH: BFS Detailhandelsumsätze Juni 2020 (Freitag)
      SNB Ergebnis H1 (Freitag)
      BFS: Landesindex der Konsumentenpreise Juli 2020 (Montag)
      KOF Beschäftigungsindikator (Montag)
      Einkaufsmanager-Index (PMI) Juli 2020 (Montag)

WIRTSCHAFTSDATEN
- 

SONSTIGES

- Nächster Eurex-Verfall: 21.08.2020

- SIX Indexanpassungen mit Wirkung per 21.9.: 
  SMI: Partners Group IN - Adecco OUT
  SLI: Straumann IN - Vifor OUT
  SMIM: Adecco, SIG Combibloc, Galenica, Cembra Money Bank IN
        Partners Group, Swatch Group N, Bucher, Dormakaba OUT


DEVISEN/ZINSEN (08.31 Uhr)
- EUR/CHF: 1,0743
- USD/CHF: 0,9142
- Conf-Future: -49 BP auf 174,81% (Mittwoch)
- SNB: Kassazinssatz -0,516% (Mittwoch)

BÖRSENINDIZES
- SMI (Mittwoch): -0,04% auf 10'273 Punkte
- SLI (Mittwoch): -0,01% auf 1'560 Punkte
- SPI (Mittwoch):  +0,03% auf 12'724 Punkte
- Dax (Mittwoch): -0,10% auf 12'822 Punkte
- CAC 40 (Mittwoch): +0,60% auf 4'959 Punkte

kw/

(AWP)