Aktien Schweiz Vorbörse: Freundlicher Start in die neue Woche

Der Schweizer Aktienmarkt dürfte am Montagmorgen mit Gewinnen in die neue Handelswoche starten. Dabei sind die Vorgaben aus den USA und Asien überwiegend freundlich. So ist die Wall Street am Freitag mit Aufschlägen ins Wochenende gegangen. In Asien haben gute Konjunkturdaten aus Japan und China am Morgen gestützt.
03.08.2020 08:45

Allerdings hat die Berichtssaison mittlerweile ihren Zenit überschritten, so dass nun Themen wie die US-chinesischen Spannungen oder auch die anhaltenden Diskussionen um ein weiteres Konjunkturpaket in den USA wieder stärker das Marktgeschehen beeinflussen dürften, heisst es von Händlerseite. Immerhin steht am Freitag der monatliche US-Arbeitsmarktbericht an. Im Vorfeld könne es da durchaus zu einer erhöhten Nervosität kommen.

Der von der Bank Julius Bär vorbörslich berechnete SMI notiert gegen 08.15 Uhr um 0,28 Prozent höher bei 10'034,11 Punkten. Alle 20 SMI-Werte gewinnen hinzu. In der Vorwoche war das Börsenbarometer um zwei Prozent gefallen. Vor allem die ernüchternden BIP-Zahlen aus den USA und Europa hatten Investoren verschreckt.

Um überdurchschnittliche 0,4 Prozent gewinnen am Montagmorgen vorbörslich vor allem konjunktursensible Werte wie ABB und Adecco hinzu. In China war am Morgen der Einkaufsmanagerindex für die Industrie veröffentlicht worden. Demnach hat Chinas Industrie im Juli die höchste Zunahme seit 2011 verzeichnet.

Hierzulande notieren auch die Aktien der beiden Grossbanken CS und UBS vorbörslich jeweils um 0,4 Prozent höher.

Zahlen gibt es vor allem aus den hinteren Reihen. Beim Reisedetailhändler Dufry (-2,7%) brachen die Umsätze im zweiten Quartal fast vollständig zusammen. Der Fokus liegt auf der schrittweisen Wiedereröffnung der Läden und auf Kosteneinsparungen.

Darüber hinaus haben noch Belimo (+0,3%) und Interroll (kein vorbörslicher Kurs) Zahlen zum ersten Semester präsentiert. Auch hier hat die Coronakrise ihre Spuren hinterlassen.

hr/rw

(AWP)

 
Aktuell+/-%
SMI11’308.98-0.00%