Morning Briefing - International

17.06.2021 07:29

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE - Der Dax spürt am Donnerstag nach Hinweisen der US-Notenbank Fed auf eine bald etwas weniger expansive Geldpolitik leichten Gegenwind. Zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex mit 15 677 Punkten 0,21 Prozent schwächer. Am Vortag hatte bereits der New Yorker Aktienmarkt die Entscheidungen der US-Währungshüter mit moderaten Abschlägen quittiert, grössere Unruhe am Markt war aber ausgeblieben. Ihre extrem lockere Geldpolitik setzt die Federal Reserve angesichts fortdauernder Corona-Gefahren zwar fort, sie denkt aber offenbar stärker darüber nach, sie etwas zurückzufahren. Ernüchternde Nachrichten kommen von der Biopharmafirma Curevac , deren Impfstoffkandidat gegen das Coronavirus weniger wirksam ist als erhofft.

USA: - MODERATE VERLUSTE - Die Entscheidungen und Kommentare der US-Notenbank Fed haben die Wall Street am Mittwoch etwas tiefer ins Minus gezogen. Der Dow Jones Industrial fiel kurzzeitig unter die Marke von 34 000 Punkten und schloss mit einem Verlust von 0,77 Prozent bei 34 033,67 Zählern. Der den breiten Markt abbildende S&P 500 sank um 0,54 Prozent auf 4223,70 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büsste 0,34 Prozent auf 13 983,01 Punkte ein.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND VERLUSTE - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag nach geldpolitischen Signalen der US-Notenbank Fed überwiegend nachgegeben. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel zuletzt um gut ein Prozent. Auch in Australien, Südkorea und Indien ging es für die Leitindizes abwärts. Der Hang Seng in Hongkong und der CSI-300-Index , der die Aktien der 300 grössten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, gewannen hingegen moderate 0,3 Prozent.

DAX                        15710,57		-0,12%
XDAX	                   15715,51		-0,14%
EuroSTOXX 50	            4151,76		 0,20%
Stoxx50	                    3576,03		 0,30%

DJIA	                   34033,67		-0,77%
S&P 500	                    4223,70		-0,54%
NASDAQ 100	               13983,01		-0,34%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future                  171,92    -0,08%

DEVISEN:

Euro/USD                    1,1999		0,03%
USD/Yen                     110,66	   -0,04%
Euro/Yen                    132,78		0,00%

ROHÖL:

Brent                        73,99     -0,40 USD
WTI                          71,79     -0,36 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- "Jahr 2020 war goldenes Jahr für Krankenhäuser, zumindest finanziell gesehen", Interview mit dem Gesundheitsökonom, Arzt und Berater der Bundesregierung Reinhard Busse, Welt

-Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen GKV bemängelt Versäumnisse und Fehler beim Aufbau neuer Intensivbetten in Deutschland zur Eindämmung der Corona-Pandemie, Welt

- EU-Länder schicken Militärausbilder nach Mosambik, um den Vormarsch islamischer Terroristen zu bremsen, Welt

-Knapper Zeitplan: Apotheken wurden erst kurz vor Start des digitalen Impfpasses informiert, ab wann sie Zertifikate ausgeben sollen, Welt

-Deutsche Sparer zahlten im vergangenen Jahr 3,3 Milliarden Strafzinsen, Firmen verloren rund 550 Millionen Euro, Bild

-Olaf Ville Itälä, Generaldirektor des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung, sieht grosse Risiken für Missbrauch des Corona-Aufbaufonds der EU, FT

- Apple tut sich mit Initiativen für einen Vorstoss in den Gesundheitssektor schwer, WSJ

- Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung: Biden wird Putin nichts durchgehen lassen, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- FDP-Chef Christian Lindner betont Nähe der FDP zur CDU, Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

- SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich zu CO2-Preis: Union lässt Mieter eiskalt im Stich, Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)

- Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet: Corona-Politik kein Rezept für die Zukunft, Interview, Augsburger Allgemeine

bis 23.45 Uhr:

- "Im Herz europäischer Batteriekompetenz", Gespräch mit Manz-Finanzchef Manfred Hochleitner, BöZ

- CDU warnt Putin vor Wahlkampf-Manipulationen, Bild

- Politiker und Experten kritisieren Maskenpflicht in Schulen, Bild

- Politiker erwägen Ende der Gemeinnützigkeit für Greenpeace, Bild

- Der Europa-Politiker Manfred Weber (CSU), Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, fordert nach dem Putin-Biden-Gipfel westliche Entschlossenheit gegenüber Kreml-Chef Wladimir Putin und mehr politischen Druck, Bild

bis 21.00 Uhr:

- Konecranes rüstet sich für den Boom nach Corona, Gespräch mit Vorstandschef

Rob Smith, HB

- Tuifly kommt weitgehend ohne Kündigungen durch die Krise, HB

- Tesla Grünheide: Umweltverbände reichen Eilantrag ein gegen vorläufige Baugenehmigungen für die Fabrik , Business Insider

- KKR geht in Deutschland auf Expansionskurs, Gespräch mit Deutschlandchef

Christian Ollig, HB

- DIW-Chef Marcel Fratzscher: Bundesregierung unterschätzt Risiko von Insolvenzen und Überschuldung von Firmen, HB

- Joe Kaeser über sein Leben als Siemens-Chef, Führung und neue Freiheiten: "Du kannst in dieser Position nicht mehr nur du selbst sein", Business Insider

- Olaf Scholz muss Detail in seinem Lebenslauf korrigieren, Welt

- Bundesregierung sieht nur wenige Unternehmen von Überschuldung bedroht, HB

- Zahl der Hartz-IV-Bezieher ohne Qualifikation um 100 000 auf 1,8 Millionen gestiegen , Rheinische Post

- Maskenhersteller rechnen mit Nachfragerückgang, HB

- Grünen-Chef Robert Habeck kritisiert Scheitern des Tierwohl-Labels scharf, Rheinische Post

- Städte und Gemeinden fordern Weiterbetrieb der Impfzentren mindestens bis Ende des Jahres, Rheinische Post

- Sinkende Vergütung: Apotheken drohen mit Einstellung der Impfpass-Umschreibung, Rheinische Post

- Während der Coronakrise ist die Zahl der Spitzenverdiener in Deutschland deutlich gesunken, HB

/mis

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX15'692.13+0.88%
DAX15'692.13+0.88%
DAX15'692.13+0.88%