Abgas-Streit: Toyota zahlt 180 Millionen Dollar Strafe in USA

Der japanische Autoriese Toyota hat in den USA wegen jahrelanger Verstösse bei Emissionsberichten eine millionenschwere Strafe aufgebrummt bekommen. Das Unternehmen zahle im Rahmen eines Vergleichs zur Beilegung eines zivilrechtlichen Verfahrens 180 Millionen Dollar, teilte das Justizministerium am Donnerstag in Washington mit.
14.01.2021 18:50

Die US-Umweltbehörde Epa warf Toyota vor, sich von etwa 2005 bis 2015 nicht oder nicht ausreichend an gesetzliche Berichtspflichten zu potenziellen Defekten und Rückrufen von Komponenten zur Abgaskontrolle gehalten zu haben. Es handele sich um anhaltende systematische Verstösse gegen Vorschriften für Autohersteller im Zusammenhang mit dem US-Luftreinhaltungsgesetz "Clean Air Act"./hbr/DP/he

(AWP)