Fasmed und Medical Cluster vollziehen Zusammenschluss zu Swiss Medtech

Die beiden Dachorganisationen der Schweizer Medizintechnik, Fasmed und Medical Cluster, haben den Zusammenschluss zu Swiss Medtech vollzogen. Die Mitgliederversammlungen der beiden Organisationen hatten dem Schritt bereits im Juni 2016 zugestimmt und an den heutigen Hauptversammlungen erneut bestätigt. Damit wird die Schlagkraft der für die Schweizer Volkswirtschaft essentiellen Medtech-Branche bedeutend erhöht, heisst es in einer Medienmitteilung vom Montag.
12.06.2017 18:35

Peter Biedermann wurde zum Direktor des Verbandes Schweizer Medtech ernannt. Nationalrat Urs Gasche und Rubino Mordasini teilen sich den Vorsitz des Vorstands, besteht aus acht Vertretern der Industrie, Medizin und Wissenschaft. Swiss Medtech setzt sich das Ziel, sich für die Verbesserung der Rahmenbedingungen einzusetzen und die Position der Schweizer Medizintechnik zu stärken. Damit soll die Attraktivität des hiesigen Medtech-Werkplatzes und Marktes sowie die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche gefördert werden. Der neue Verband vertritt die Interessen von fast 600 Mitgliedern, 1'350 Unternehmen und 54'500 Mitarbeitern, wie es weiter heisst.

yr/cp

(AWP)