Frankreich verordnet Einreise-Quarantäne für UK und Spanien

Frankreich hat für Einreisende aus Grossbritannien und Spanien eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Damit reagiert die französische Regierung auf die von beiden Ländern erklärte Quarantäneverpflichtung zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Die häusliche Isolierung gelte für Reisende aus europäischen Ländern, deren Behörden unkoordiniert eine 14-tägige Massnahme für Reisende beschlossen hätten, die aus europäischen Ländern in ihr Hoheitsgebiet einreisen, teilte das Pariser Innenministerium mit.
23.05.2020 12:51

Für aus Spanien Anreisende soll die Bestimmung ab Montag (25. Mai) gelten, allerdings nur für Flugreisende. Spanien hat dieselbe Vierzehn-Tage-Massnahme am 15. Mai eingeführt. Für Reisende aus Grossbritannien soll die Regelung dann greifen, wenn die britische Regierung ihre angekündigten Einschränkungen umsetzt. Am Freitag hatte Innenministerin Priti Patel erklärt, dass ab dem 8. Juni für nahezu alle Reisenden aus dem Ausland eine verpflichtende 14-tägige Quarantäne gültig sein solle.

Die Entscheidung der britischen Regierung kommt etwas unerwartet. Noch vor knapp zwei Wochen hiess es, dass Premierminister Boris Johnson und der französische Präsident Emmanuel Macron in einem gemeinsamen Telefonat vereinbart hätten, über Einschränkungen an der französisch-britischen Grenze gemeinsam zu entscheiden./sg/DP/stk

(AWP)