Immobilien - Erwerb von Eigenheim in der Schweiz wird für Junge immer schwieriger

Für junge Leute in der Schweiz ist der Traum eines Eigenheims in weite Ferne gerückt.
31.05.2020 08:57
Ein Einfamilienhaus in der Schweiz bleibt für viele Leute ein Traum.
Ein Einfamilienhaus in der Schweiz bleibt für viele Leute ein Traum.
Bild: pixabay.com

Seit dem Jahr 2000 haben sich die Preise vielerorts verdoppelt, wie die "NZZ am Sonntag" schreibt. Mit einem durchschnittlichen Einkommen habe man in der Stadt Zürich vor 20 Jahren noch eine Wohnung mit 109 Quadratmeter Fläche kaufen können. Inzwischen reiche es gerade noch für 48 Quadratmeter.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Immobiliendienstleisters Iazi. Die Analyse berücksichtigt, dass in den letzten 20 Jahren das mittlere Einkommen eines Haushalts von 105'000 auf 121'000 Franken gestiegen ist. In Basel schrumpfte die bezahlbare Fläche von 120 auf 67 und in Bern von 125 auf 79 Quadratmeter.

(AWP/cash)