L'Oréal-Erbin und Milliardärin Liliane Bettencourt ist tot

Die L'Oréal-Erbin und Milliardärin Liliane Bettencourt ist tot. Sie verstarb am Mittwochabend im Alter von 94 Jahren. Ihre Finanzaffären hatten Frankreich und die Anhänger des früheren Präsidenten Nicolas Sarkozy jahrelang in Atem gehalten.
21.09.2017 18:34

Bettencourt sei "friedlich" zu Hause verstorben, teilte ihre Tochter Françoise Bettencourt Meyers am Donnerstag mit. In den letzten Jahren hatte die Bettencourt-Affäre für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt.

Diese war im Jahr 2007 durch eine Klage der Tochter der reichsten Frau Frankreichs ausgelöst worden. Sie verdächtigte das Umfeld ihrer greisen Mutter, die Milliardärin auszunutzen.

Aus dem Familienstreit um die laut dem US-Magazin "Forbes" reichste Frau der Welt wurde bald eine wahre Staatsaffäre um Steuerbetrug, illegale Parteienfinanzierung und der Einmischung des Elysée-Palasts unter dem damaligen Präsidenten Nicolas Sarkozy in ein Justizverfahren.

In der weitverzweigten Affäre wurde zwischenzeitlich ein Ermittlungsverfahren gegen Ex-Staatschef Sarkozy wegen mutmasslicher Ausnutzung der Schwäche der Milliardärin eingeleitet, dann aber aus Mangel an Beweisen eingestellt.

(AWP)