Polizei bereitet sich in Bern auf Demo gegen Corona-Massnahmen vor

In der Berner Innenstadt bereitet sich die Polizei auf eine unbewilligte Kundgebung vor, welche Gegner der Corona-Massnahmen angekündigt haben. Die Polizei ist rund um den Bahnhof stark präsent.
15.05.2021 14:02

An den Eingängen zum Bahnhof stehen Polizistinnen und Polizisten, vielerorts sind Kastenwagen der Polizei platziert, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtete. Der Bundesplatz war kurz nach dem Mittag bereits mit Gittern abgesperrt, obwohl der Wochenmarkt noch andauerte.

Die Berner Stadtregierung hatte die Organisatoren dazu aufgerufen, auf die unbewilligte Kundgebung zu verzichten. Für Sicherheitsdirektor Reto Nause sei es unverständlich, ohne Absprache mit den Behörden und ohne verbindliches Schutzkonzept zu Kundgebungen aufzurufen und damit grosse Menschenansammlungen zu provozieren, schreibt der Gemeinderat.

Er gab der Polizei den Auftrag, Kundgebungen von nicht-maskierten Personen und bei Missachtung der Abstandsregeln nicht zu tolerieren. "Wir wirken Ansammlungen entgegen und führen unter unter anderem wo nötig auch Personenkontrollen durch", schrieb die Kantonspolizei auf Twitter.

(AWP)