Steuereinnahmen in Deutschland im September sprunghaft gestiegen

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern sind im September deutlich gestiegen. Wie aus dem Monatsbericht des Finanzministeriums hervorgeht, lagen sie 23,1 Prozent über den Einnahmen von vor einem Jahr, im September 2020. Damals wirkte sich die Corona-Krise noch deutlich stärker vor allem auf Unternehmen aus. Insgesamt nahmen Bund und Länder rund 78,2 Milliarden Euro aus Steuern ein.
21.10.2021 10:26

Hohe Zuwächse gab es nun vor allem bei der Lohn- und Umsatzsteuer. Bei der Lohnsteuer schlug etwa die Auszahlung des Kinderbonus zu Buche. Bei der Umsatzsteuer wirkte sich aus, dass die Mehrwertsteuer in diesem Jahr, anders als im Herbst 2020, nicht mehr abgesenkt ist. Sehr stark legte die Luftverkehrsteuer zu (+262,4 Prozent), was darauf hindeutet, dass der in der Corona-Krise stark reduzierte Verkehr an deutschen Flughäfen wieder zunimmt.

Seit Jahresbeginn stieg das Steuervorkommen insgesamt um 9,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum./tam/DP/eas

(AWP)