Trotz Brexit-Plans hält Emirates an Drehkreuz London fest

Trotz des geplanten EU-Austritts Grossbritanniens hält die arabische Fluglinie Emirates dem Drehkreuz London die Treue.
24.01.2017 07:15
Airbus A380 von Emirates.
Airbus A380 von Emirates.
Bild: Pixabay

"Wir sehen London als eine der wichtigsten Metropolen weltweit, und das wird so bleiben", sagte Emirates-Vertriebschef Thierry Antinori der Deutschen Presse-Agentur am Rande des Weltwirtschaftforums in Davos. "Wir sehen, dass das Geschäft weiter sehr stark ist, die Briten reisen weiter."

Täglich gebe es zahlreiche Direktflüge vom Emirates-Heimatflughafen Dubai zu den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick sowie in andere britische Städte. Dabei setzt die Airline vor allem Grossraumflieger vom Typ Airbus A380 ein. "Wir sehen auch mit dem schwächeren Pfund mehr Leute, die aus dem Nahen Osten oder aus Asien nach London fliegen, weil dort jetzt das Shopping preiswerter ist", sagte Antinori.

(AWP)