Uri ergreift weitere Massnahmen gegen Coronapandemie

In dem vom Coronavirus besonders stark geplagten Kanton Uri werden die Massnahmen gegen die Pandemie ausgedehnt: An den Schulen wird mehr getestet, der Skibetrieb wird vorzeitig beendet und am Kantonsspital werden nicht dringliche Operationen verschoben.
12.04.2021 14:31

Dies teilte der Urner Regierungsrat am Montag mit. Er habe diverse mögliche Verschärfungen in seiner Zuständigkeit geprüft. Mit diesen drei Massnahmen beschreite er einen Mittelweg zwischen epidemiologisch angezeigten und von der Bevölkerung akzeptierten Massnahmen.

Die epidemiologische Lage im Kanton Uri sei nach wie vor durch hohe Fallzahlen geprägt, teilte der Regierungsrat weiter mit. Die Entwicklung der Fallzahlen und die Belegung der Intensivstation seien besorgniserregend.

Am Samstag versammelten sich in Altdorf trotz Kundgebungsverbot mehrere hundert Kritikerinnen und Kritiker der Coronapolitik zu einer nicht bewilligten Kundgebung in Altdorf. Die Polizei griff zwar ein, konnte die Demonstration aber nicht verhindern.

(AWP)