Akquisitionen - Rieter übernimmt Textilmaschinen-Division von Schweiter

Der Spinnereimaschinen-Hersteller Rieter übernimmt per 30. Juni die Division SSM Textilmaschinen des Werkstoff- und Maschinenherstellers Schweiter. Der Kaufpreis beträgt 124 Millionen Franken.
03.07.2017 07:08
Firmenlogo an einer Rieter-Textilmaschine in Kollbrunn ZH.
Firmenlogo an einer Rieter-Textilmaschine in Kollbrunn ZH.
Bild: cash

Mit dieser Akquisition investiere Rieter in angrenzende Bereiche der textilen Wertschöpfungskette. Die Kompetenz von SSM im Bereich Präzisionsspulen eröffne Rieter Möglichkeiten im Geschäft mit Kurzstapel- Spinnereimaschinen, schreibt Rieter am Montag in einer Mitteilung.

Der Kaufpreis von 124 Millionen Franken setzt sich zusammen aus einem Unternehmenswert von 100 Millionen Franken und liquiden Mitteln. Rieter finanziert den Kaufpreis aus vorhandener Liquidität, wie es weiter heisst. Die Akquisition werde sich positiv auf den Gewinn pro Aktie auswirken.

Rieter wird SSM den Angaben zufolge in seiner bisherigen Form und mit dem bestehenden Management weiterführen. Zu SSM gehören die Gesellschaften SSM Schärer Schweiter Mettler in Horgen und die Tochtergesellschaften in Italien und China. SSM ist zudem weltweit mit zwölf eigenen Servicestationen vertreten.

(SDA)