AMS übernimmt britische Incus Laboratories

Der Sensorenhersteller AMS übernimmt die britische Incus Laboratories. Diese ist ein privat gehaltener Anbieter von IP für digitale aktive Hintergrundgeräuschunterdrückung in Kopf- und Ohrhörern.
19.12.2016 08:25
Firmenhauptsitz von AMS in Unterpremstätten.
Firmenhauptsitz von AMS in Unterpremstätten.
Bild: iNg

Die Übernahme verstärke die Position im Markt für Lösungen zur aktiven Hintergrundgeräuschunterdrückung (ANC), teilt AMS am Montag mit. AMS sieht sich bereits in einer führenden Position im Bereich von analogem ANC für Kopf- und Ohrhöhrer-OEMs. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

AMS will das IP von Incus, die Kompetenz des Unternehmens bei akustischer Charakterisierung und seine Designtools für Geräuschunterdrückungssysteme für eine neue Palette digitaler ANC-Lösungen nutzen.

Die derzeitigen ANC-Produkte von AMS zeichneten sich durch exzellente akustische Performance und einen niedrigen Stromverbrauch aus, während die kommenden digitalen Angebote zusätzliche Vorteile wie geringere Systemkosten und -grösse sowie eine verbesserte Designflexibilität bieten würden.

Die Beschäftigten von Incus einschliesslich der Gründer und der Unternehmensleitung werden zu AMS wechseln. AMS will das bestehende IP-Lizenzierungsgeschäft von Incus fortführen und mit Partnern zusammenarbeiten, um die Bedürfnisse dieses expandierenden Marktes zu erfüllen.

(AWP)