Arbonia vollzieht Übernahme der Looser Holding

Arbonia, die ehemalige AFG, vollzieht das Kauf- und Tauschangebot für alle sich im Publikum befindenden Namenaktien von Looser.
13.12.2016 09:12
AFG Gebäudetechnik, Arbonia, Arbon
AFG Gebäudetechnik, Arbonia, Arbon
Bild: ZVG

Sämtliche Bedingungen des Angebots sind per heutigem Vollzugsdatum 13. Dezember erfüllt, wie es in einer Mitteilung am Dienstag heisst. Arbonia hält derzeit 97,53 Prozent der Stimmrechte und des Aktienkapitals von Looser.

Ebenfalls heute wird der Aktienkaufvertrag vom 14. September mit den bisherigen Hauptaktionären von Looser, bestehend aus Mitgliedern der Familie Looser sowie Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung, vollzogen. Für die insgesamt 20'373'996 neu geschaffenen Namenaktien von Arbonia ist heute der erste Handelstag an der SIX Swiss Exchange. Nach Abschluss der Transaktion wird Arbonia ein Aktienkapital von rund 287,6 Mio CHF, eingeteilt in 68'485'790 Namenaktien mit einem Nennwert von jeweils 4,20 CHF, ausgegeben haben.

Mit dem Vollzug wird der Arbonia-Verwaltungsrat mit den neuen Mitgliedern Rudolf Huber und Thomas Looser erweitert. Der Looser Verwaltungsrat besteht neu aus Arbonia-VRP und -CEO Alexander von Witzleben, Arbonia-CFO Felix Bodmer sowie dem bisherigen Looser-CFO Christoph Fierz, wie es weiter heisst. Fierz soll noch in diesem Jahr zum Delegierten des Verwaltungsrats von Looser ernannt werden und somit deren Geschäftsführung bis auf Weiteres übernehmen. Rudolf Huber tritt somit per sofort von seinem Amt als interimistischer Looser CEO zurück.

Damit starte auch der Integrationsprozess des Innentürengeschäfts von Looser in die Division Gebäudesicherheit. Die geplanten Synergien sollen bis spätestens 2019 realisiert werden, wie es weiter heisst. Der Bereich Industrie-Dienstleistungen wird als eigenständiger Arbonia-Geschäftsbereich fortgeführt.

(AWP)