Augenmedizin - Alcon-Linse «Panoptix» erhält Zulassung der US-Gesundheitsbehörde

Der Augenheilkundekonzern Alcon kann seine Intraokularlinse mit dem Namen Panoptix auch in den USA vermarkten.
27.08.2019 07:17
Alcon wurde von Novartis abgespalten und an den Börsen in der Schweiz und New York kotiert.
Alcon wurde von Novartis abgespalten und an den Börsen in der Schweiz und New York kotiert.
Bild: Bloomberg

Die US-Gesundheitsbehörde hat dem Produkt seinen Segen erteilt. Die Kontaktlinse mit drei Sehstärken richtet sich an Patienten, die eine Kataraktoperation (grauer Star) hinter sich haben.

Panoptix liefere eine Kombination aus Nah-, Mittel- und Fernsicht und reduziere gleichzeitig den Bedarf an Brillen nach der Operation erheblich, teilte Alcon am Dienstag mit. Alcon sehe nun vor, die Linse in den USA bis Anfang 2020 zur Verfügung zu stellen. Heute stehe das Produkt in bereits über 70 Ländern zur Korrektur der Alterssichtigkeit zur Verfügung.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Alcon Rg61.92+1.64%