Banken - Credit Suisse laut kurz vor weiterer Einigung bei Abwicklung der Greensill-Fonds

Der Credit Suisse könnten bei der Abwicklung der Greensill-Fonds bald weitere Barmittel für die Investoren zufliessen.
17.05.2022 12:00
Gebäude einer Credit-Suisse-Filiale in Lausanne.
Gebäude einer Credit-Suisse-Filiale in Lausanne.
Bild: cash

Die Bank stehe kurz vor einer Einigung mit dem US-Bergbauunternehmen Bluestone Resources, heisst es in einem Artikel der "Financial Times" (Online), welche sich dabei auf gut informierte Kreise stützt. Die Einigung hätte für die CS einen Wert von rund 690 Millionen US-Dollar.

Die Credit Suisse bezifferte die Ausstände von Bluestone Resources vor knapp einem Jahr auf 700 Millionen Dollar.

Gemäss dem zwischen der Justiz in West Virginia und der CS angepeilten Einigung soll Bluestone Mines die Produktion erhöhen und in der Folge regelmässige Zahlungen an die Bank liefern. Würden die Minen dereinst verkauft, hätte die Bank ebenfalls ein Anrecht auf Teile des Verkaufserlöses, schreibt die Zeitung. Die Vereinbarung könnte laut der "FT" innert Wochen unterzeichnet werden.

(AWP)