Banken - Raiffeisen: Verwaltungsrat tritt nicht mehr an - Informatik-Chef entlassen

Bei der Raiffeisen-Gruppe Schweiz stellen sich nicht alle vorgeschlagenen Verwaltungsräte an der ausserordentlichen Generalversammlung von Anfang Dezember zur Wahl in den Verwaltungsrat.
24.11.2021 18:25
Raiffeisen: Verwaltungsrat tritt nicht mehr an - Informatik-Chef entlassen
Bild: ZVG

Über eine Ersatznomination zuhanden der ordentlichen Generalversammlung von Raiffeisen Schweiz soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Eine weitere Personalie betrifft Geschäftsleitungsmitglied und Chef der Informatik, Rolf Olmesdahl. Dieser soll von Raiffeisen entlassen worden sein, heisst es in einem Artikel der Internetplattform "Inside Paradeplatz". Grund sei die Angst vor einem Reputationsschaden nach einer Untersuchung gegen Olmesdahl durch den internen Rechtsdienst.

Diese Untersuchung wurde laut dem Bericht im Zusammenhang mit einer Beziehung zwischen Olmesdahl und einer Frau, die von der Credit Suisse zu Raiffeisen gewechselt, mittlerweile die Bank aber wieder verlassen hat, geführt. Raiffeisen Schweiz wollte den Artikel gegenüber AWP nicht kommentieren.

(AWP)