Banken USA - Citigroup wird Boni für Top-Führungskräfte nach US-Rüge senken

Die Bankengruppe Citigroup wird die Boni für Dutzende Top-Führungskräfte reduzieren, nachdem sie im vergangenen Jahr von den Aufsichtsbehörden gerügt worden war.
23.01.2021 10:25
Zentrale der Citi Bank im Citigroup Centre, Finanz- und Bankenviertel Canary Wharf, London.
Zentrale der Citi Bank im Citigroup Centre, Finanz- und Bankenviertel Canary Wharf, London.

Die Kürzungen können stark variieren, abhängig von Volumen und Struktur des Vergütungspakets des jeweiligen Managers, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Führungskräfte, die direkt an das Management Committee berichten, werden diesen Monat über die Entscheidungen informiert.

Der Aufsichtsrat der Citigroup prüft noch die endgültigen Vergütungsentscheidungen für das 15-köpfige Geschäftsleitungsteam, einschliesslich Vorstandschef Michael Corbat.

Eine Sprecherin der Citigroup lehnte eine Stellungnahme ab. Der Schritt zeigt erneut, wie sehr sich Citigroup bemüht, das Office of the Comptroller of the Currency (OCC) und die Federal Reserve zu besänftigen, nachdem beide Aufsichtsbehörden der Bank vorgeworfen hatten, die Risikomanagementsysteme und andere interne Systeme nicht ordnungsgemäss gepflegt zu haben.

Die Bank hat wiederholt zugesichert, diese Probleme zu beheben und hat im Jahr 2020 mehr als 1 Milliarde Dollar für Infrastruktur und Kontrollen ausgegeben.

(Bloomberg)