Banken - Weitere Credit-Suisse-Manager treten nach Archegos-Debakel zurück

Der Kollaps des Hedgefonds Archegos Capital zieht bei der Credit Suisse weitere Kreise.
19.04.2021 18:32
Credit-Suisse-Filliale an der Bahnhofstrasse in Zürich.
Credit-Suisse-Filliale an der Bahnhofstrasse in Zürich.
Bild: cash

Die Co-Chefs des zuständigen Bereichs Prime Brokerage, John Dabbs und Ryan Nelson, treten mit sofortiger Wirkung zurück, hieß es in einer der Nachrichtenagentur Reuters am Montag vorliegenden internen Mitteilung der Großbank. Roger Anerella sei zum Interimsleiter des Bereichs ernannt worden. Er werde sich darauf konzentrieren, den Bereich zu stabilisieren, Maßnahmen zum Verhindern von ähnlichen Vorfällen zu ergreifen und das Geschäft so aufzustellen, dass die Kunden optimal bedient würden. Zuvor hatte bereits das "Wall Street Journal" über die Rücktritte berichtet.

Vor knapp zwei Wochen hatte das Institut in Zusammenhang mit dem Archegos-bedingten Verlust von 4,4 Milliarden Franken Risiko-Chefin Lara Warner und Investmentbanking-Chef Brian Chin abberufen. 

(Reuters)