Bankengruppe - Swissquote kündigt deutlich verbesserte Halbjahresresultate an

Die Onlinebank Swissquote steuert auf einen markant verbesserten Halbjahresabschluss zu.
17.06.2020 08:00
Blick in das Swissquote-Bürogebäude am Hauptsitz in Gland.
Blick in das Swissquote-Bürogebäude am Hauptsitz in Gland.
Bild: ZVG

Die ersten Monate des Jahres 2020 seien von hoher Volatilität an den Finanzmärkten, einer erhöhten Handelsaktivität und einem massiven Zustrom neuer Kunden geprägt gewesen, teilte das Institut am Mittwoch mit.

In der Folge wird mit einem Anstieg des Nettoertrags um über 40 Prozent und des Vorsteuergewinns um mehr als 120 Prozent gerechnet. In absoluten Zahlen ergebe dies einen Nettoertrag von über 160 Millionen Franken (VJ 112,2 Mio) und einen Vorsteuergewinn von über 56 Millionen (VJ 25,1 Mio).

Die detaillierten Zahlen sollen am 11. August publiziert werden. Dann werde auch eine aktualisierte Prognose für das Gesamtjahr abgegeben, so die Mitteilung weiter. Schon heute ist aber die Rede davon, dass dieser ein "vorsichtigeres zweites Halbjahr" enthalten werde. Was dies genau bedeutet, wird aber in der Mitteilung nicht ausgeführt.

Mitte März hatte Swissquote für 2020 ein Wachstum bei den Erträgen und beim Gewinn von über 10 Prozent in Aussicht gestellt.

(AWP)