Beteiligungsgesellschaften - Fusion Pargesa-Parjointco von Aktionären gutgeheissen

Die ausserordentliche Generalversammlung der Pargesa Holding hat die Fusion zwischen Pargesa und Parjointco ohne Gegenstimmen genehmigt.
04.09.2020 20:19
Blick auf das historische Zentrum von Brüssel.
Blick auf das historische Zentrum von Brüssel.
Bild: Pixabay

Die Fusion soll nun in der zweiten Novemberhälfte 2020 rechtswirksam werden, wie Pargesa am Freitagabend mitteilte. Auch die Dekotierung der Pargesa-Aktien soll bis dann über die Bühne gehen.

Die Parjointco Switzerland SA hatte im vergangenen April ein öffentliches Tauschangebot für alle sich im Publikum befindenden Inhaberaktien der an der SIX kotierten Beteiligungsgesellschaft Pargesa gemacht. Seit Abschluss der Transaktion hält Parjointco Switzerland nun 97,2 Prozent des Kapitals und 98,6 Prozent der Stimmrechte von Pargesa.

Während die Aktien von Pargesa dekotiert werden sollen, wird den Angaben zufolge die ausstehende Anleihe mit Nominalbetrag von 150 Millionen Franken und mit Verfall im Jahr 2024 (ISIN 0268988158) von der Parjointco Switzerland übernommen und bleibt an der SIX kotiert.

(AWP)