Big Tech - Dies sagt die Wall Street zu den neuen Apple-Produkten

Apple bringt neue MacBooks und Kopfhörer heraus. Analysten sehen die neuen Produkte positiv und wagen gar eine Prognose für Apple bezüglich der Lieferengpässe.
19.10.2021 11:33
Apple stellte den neuen M1-Chip am 18. Oktober 2021 vor.
Apple stellte den neuen M1-Chip am 18. Oktober 2021 vor.
Bild: Bloomberg

Apple hat am Montag zwei neue Hochleistungs-Chipsysteme angekündigt, mit denen der Konzern seine Abkehr von Intel-Prozessoren beschleunigen will. Die am Montag in einem Videostream vorgestellten M1 Pro und M1 Max sind überarbeitete Versionen des M1-Chips, den Apple vor einem Jahr vorgestellt hatte. Sie bilden künftig das Herzstück der neuen MacBook-Pro-Modelle.

Apple-Chef Tim Cook präsentierte auch zwei komplett neu gestaltete MacBooks. Cook stellte auf dem zweiten Herbst-Event von Apple in diesem Jahr zudem auch eine neue Generation seiner drahtlosen Kopfhörer AirPods vor, die jetzt mit den meisten Funktionen der teuren AirPods Pro ausgestattet werden.

Analysten von Wall-Street-Banken reagieren positiv auf die Produktneuigkeiten. Bei Evercore ISI kommt der neue Chip gut an: "Der vorherige M1-Chip war bereits ein Marktführer, also überrundet Apple die Konkurrenz wirklich mit dem jüngsten Angebot." Das neue MacBook werde dank grösserer Updates beim Akku und bei der Leistung "bedeutende" Nachfragen erhalten. Wells Fargo teilt die Einschätzung mit, wonach andere Computerhersteller wie HP oder Dell ihre Chip-Strategien überdenken müssten. 

Eine Anhebung der durchschnittlichen Verkaufspreise kommt ebenfalls gut an. Die Investmentbank Raymond James schreibt: "Wenn das iPhone gut läuft - wo wir glauben, dass es der Fall ist - dann werden die anderen Produkte das Rahmhäubchen obendrauf." Diese würden zu Wachstums- und Umsatztreibern. 

Die bei Apple gewohnt bullishe Haltung von Wedbush bestätigt sich indessen einmal mehr. Die kalifornische Anlagegesellschaft glaubt, dass die neuen Produkte zum "grössten Hardware-Zyklus" innerhalb eines Jahrzehnts beitragen würden. Das iPhone 13 führe diesen Zyklus an. Wedbush schreibt von einer grösseren Wachstumsgeschichte, die sich bis ins nächste Jahr fortsetzen werde. 

Die Analysten der Citigroup schreiben: "Obwohl Lieferengpässe mehrere Unternehmen belasten, weisen die Apple-Ankündigungen darauf hin, dass man diese Unterbrechungen deutlich besser umschiffen könne als andere." Gemeint sind kleinere Ausrüstungshersteller. 

Die Apple-Aktie schloss den US-Handel am Montag mit einem Plus von 1,2 Prozent ab. 

(cash/Bloomberg/AWP)

 
Aktuell+/-%
Apple Rg141.660.00%
Intel Rg38.63+0.05%
HP Rg35.36+0.37%
Wells Fargo Rg40.24-1.28%

Apple Aktie

Kurs (USD)
Zeit
141.66
02:00:00
0.00%
0.000
Eröffnung 142.70

Traderinfo

141.62
27.06.2022
700
Geld/Brief
Zeit
Volumen
141.64
27.06.2022
500
 58%
42% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse 16.364 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...