Biotech - Neuigkeit zu Augenmedikament gibt Molecular-Aktien Schub

Die Aktien der Biotech-Firma Molecular Partners haben mit einem kräftigen Kursanstieg auf Neuigkeiten zum Augenmedikament Abicipar reagiert.
09.09.2019 15:05
Patrick Amstutz, CEO Molecular Partners.
Patrick Amstutz, CEO Molecular Partners.
Bild: ZVG

Die Titel von Molecular Partners schnellten am Montag um 5,2 Prozent auf 14,70 Franken hoch, nachdem der US-Partner Allergan mitgeteilt hatte, dass die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA den Zulassungsantrag für die Arznei akzeptiert hat. Der Handel mit Molecular-Papieren war vor der Bekanntgabe ausgesetzt worden.

Allergan stellte eine Entscheidung der FDA für Mitte 2020 in Aussicht. Vor rund einem Monat hatte bereits die Europäische Arzneimittelbehörde EMA den Zulassungsantrag akzeptiert. Dem Unternehmen aus Schlieren bei Zürich winken bei einer Zulassung Meilenstein- und umsatzabhängige Zahlungen von bis zu 360 Millionen Dollar. Der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoff von Molecular müsste nach einer Marktfreigabe gegen bereits etablierte Mittel wie Lucentis von Roche und Novartis oder Eylea von Bayer bestehen.

(Reuters)