Biotech - Obseva schliesst Phase-III-Patientenrekrutierung bei Mittel gegen Unterleibs-Erkrankungen ab

Das Biotechunternehmen Obseva hat für sein Medikament Yeslty (Linzagolix) die Patientenrekrutierung abgeschlossen.
04.05.2021 08:05
Tabletten aus der pharmazeutischen Forschung.
Tabletten aus der pharmazeutischen Forschung.
Bild: Pixabay

In der Studie "PRIMROSE 3" wird das Mittel bei Frauen getestet, die an mässigen bis starken Endometriose-assoziierten Schmerzen (EAP) leiden. Die Resultate zu den Zielen der Studie werden im vierten Quartal 2021 erwartet, meldet Obseva. Endometriose ist eine der häufigsten Unterleibs-Erkrankungen bei Frauen. Die Ursache sind Ansiedlungen von Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnelt, ausserhalb der Gebärmutter.

So hätten die Daten der Phase-IIb-Studie EDELWEISS das Potenzial von Yeslty unterstrichen, teilte die Gesellschaft am Dienstag mit. Das Mittel könne diesen klinischen Bedarf decken und gleichzeitig einzigartige Dosierungsoptionen bieten.

Yselty (Linzagolix) ist ein neuartiger, oraler, einmal täglich einzunehmender GnRH-Rezeptor-Antagonist. Yselty befindet sich derzeit in der späten klinischen Entwicklung für die Behandlung von starken Menstruationsblutungen in Verbindung mit Uterusmyomen und Schmerzen in Verbindung mit Endometriose. ObsEva hat Yselty Ende 2015 von Kissei lizenziert und behält die weltweiten kommerziellen Rechte für das Produkt, mit Ausnahme von Asien.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
ObsEva Rg2.5500.00%

Investment ideas