Biotreibstoff - Sunliquid-Technologie von Clariant funktioniert auch mit Ölpalmen-Abfall

Der Chemiekonzern Clariant hat das staatliche indonesische Öl- und Gasunternehmen Pertamina für seine Biotreibstoff-Technologie «Sunliquid» gewonnen.
19.04.2021 08:15
Der Hauptsitz von Clariant in Pratteln.
Der Hauptsitz von Clariant in Pratteln.
Bild: ZVG

Eine Machbarkeitsstudie habe gezeigt, dass auch leere Fruchtbündel und Blätter von Ölpalmen erfolgreich in Zellulose-Ethanol umgewandelt werden können. Die Ausbeute in dem Prozess sei gut, erklärte Clariant am Montag in einem Communiqué. Und Indonesien verfüge über ein "riesiges" Potenzial an ungenutzter Biomasse, die in zellulosehaltiges Ethanol umgewandelt werden könne. Die endgültigen Ergebnisse der Studie seien soeben auf der Hannover Messe präsentiert worden.

Das Sunliquid-Verfahren erlaubt es, aus Reststoffen von Pflanzen - bestehende Kunden verwenden etwa Weizen- oder Maisstroh - mittels einer chemischen Reaktion Zucker herauszulösen und anschliessend zu Kraftstoff zu gären. Das resultierende Zellulose-Ethanol spare im Vergleich zu fossilem Benzin rund 95 Prozent der CO2-Emissionen ein, erklärte Clariant bei früheren Gelegenheiten.

(AWP)