Börse - Die Adecco-Aktien sind nach Zahlen deutlich im Plus

Die Aktien von Adecco sind nach der Vorlage der Q2-Zahlen gesucht. Der Personaldienstleister schnitt beim Umsatz besser ab als befürchtet und rutschte überraschenderweise auch nicht in die roten Zahlen.
06.08.2020 09:41
Der Belgier Alain Dehaze leitet die Adecco-Gruppe seit September 2015.
Der Belgier Alain Dehaze leitet die Adecco-Gruppe seit September 2015.

Gegen 9.20 Uhr gewinnen die Adecco-Papiere 1,2 Prozent auf 45,10 Franken, zeitweise hatte das Plus sogar mehr als 2 Prozent betragen. Der Gesamtmarkt (SMI) notiert derweil 0,1 Prozent im Plus. Der Titel war mit Beginn der Coronakrise von einem Niveau von knapp 60 Franken auf unter 35 Franken abgestürzt und hatte sich seither nur teilweise erholt.

Wie es in Analystenkreisen heisst, hat sich Adecco angesichts der sehr schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wacker geschlagen. Positiv wird insbesondere der geringer als befürchtet ausgefallene organische Umsatzrückgang im zweiten Quartal hervorgehoben.

"Wie schon zuvor Randstad (-25 Prozent) und Manpower (-28 Prozent) hat Adecco die Umsatzerwartungen geschlagen, das Ausmass des Umsatzrückgangs ist dennoch natürlich hoch", schreibt der Experte der ZKB dazu.

Die eigentliche Überraschung des Tages - so sind sich die Experten einig - ist aber das positive Ergebnis auf den Stufen EBITA und Reingewinn. Nahezu alle Analysten waren für das zweite Quartal von einem Verlust ausgegangen.

UBS-Analyst Rory McKenzie zeigt sich erfreut über die solide Margenentwicklung. Die Bruttomarge sei im Jahresvergleich um gerade einmal 20 Basispunkte rückläufig gewesen, so schreibt er.

 

 

Etwas zurückhaltender äussert sich der für Jefferies tätige Berufskollege Kean Marden. Seines Erachtens sind die Erwartungen an Adecco im Vorfeld der Quartalsergebnisveröffentlichung etwas in den zu pessimistischen Bereich abgerutscht. Spätestens nach den soliden Zahlen des Rivalen Randstad sei aber klar gewesen, dass auch Adecco abliefern werde.

Leise Kritik gibt es zum Teil am Ausblick, der sehr unkonkret ausfällt. Immerhin liessen die Angaben zum Monat Juli auf eine weitere Umsatzbelebung schliessen, meint ein Händler.

(AWP)

 
Aktuell+/-%

Investment ideas

Dieser Titel ist im E-Banking nicht handelbar.

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...